• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

Unterschied zwischen Kalayo und Feuerschale – Was passt besser in deinen Garten?

Hast du dich schon mal gefragt, was der Unterschied zwischen einem Kalayo und einer Feuerschale ist? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel zeigen wir dir, welches Outdoor-Produkt das Richtige für dich ist.

Unterschied zwischen Kalayo und Feuerschale – Was passt besser in deinen Garten?

Angenehme Wärme, tanzende Flammen und eine perfekte Wohlfühlatmosphäre: Ein offenes Feuer sorgt in jedem Outdoor-Bereich für einzigartige Momente unter freiem Himmel. Ob Feuerschale, Feuerkorb oder unsere Kalayo Feuersäule: Um ein stilvolles Outdoorfeuer zu kreieren, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Doch welche davon ist die Richtige für dich und deinen Garten? Wir machen den Vergleich und überprüfen die Vor- und Nachteile zwischen Kalayo und einer handelsüblichen Feuerschale anhand von vier Kategorien. 

 

 

1. Sicherheit

Der wohl wichtigste Punkt bei einem offenen Feuer im Garten ist ganz klar: Die Sicherheit. Neben der Rauchentwicklung ist auch der Funkenflug bei einem Feuer in einer Feuerschale nicht zu unterschätzen. Ganz egal ob Holzkohle oder -scheite benutzt werden: Funkenflug entsteht in beiden Fällen und kann das Feuer schnell auf umliegende Gegenstände übergreifen lassen. Auch zu starker Wind kann so schnell ein Problem darstellen. Hier gilt es, möglichst viel Abstand einzuhalten und auf das Wetter zu achten, um die Gefahr gering zu halten. 

 

Mit Kalayo gehören diese Risikofaktoren der Vergangenheit an. Durch die Verbrennung in einer geschlossenen Brennkammer ist ein sicheres Feuererlebnis garantiert. Im Vergleich zu einer Feuerschale lässt sich der Kalayo sicher anzünden und ist deutlich windunempfindlicher als das Feuer in einer Feuerschale. Durch die besondere Kombination aus hochwertigem Produktdesign und Brennstoff entsteht mit Kalayo ein sicheres Feuererlebnis – ganz ohne Rauch und Funkenflug. So kann die Feuersäule überall eingesetzt werden: Sei es auf deiner Terrasse, in deinem Garten oder auf deinem Balkon. 

 © IdeeID - stock.adobe.com (85351014)

 

2. Brennstoff und Nachhaltigkeit

Übliche Holzfeuer in Feuerschalen und co. sind alles andere als umweltfreundlich. Durch die Rauchentwicklung entstehen jede Menge Schadstoffe, die zur Luftverschmutzung beitragen. Durch zu feuchte Holzscheite oder unzulässige Brennstoffe wie Gartenabfälle, lackierte Holzabfälle oder kaputte Möbel brennt das Feuer nicht nur schlechter, sondern setzt beim Verbrennen auch jede Menge Feinstaub frei. Auch Papier und Pappe, die häufig zum Entfachen der Flamme benutzt werden, stoßen zahlreiche Schadstoffe an die Umwelt aus. 

Für Kalayo wurde hierfür ein spezieller Brennstoff entwickelt, der aus einem umweltfreundlichen Holz-Wachs-Gemisch besteht: Die Kalayo Sticks. Diese Sticks garantieren so nicht nur eine sichere, sondern auch umweltschonende Verbrennung – ganz ohne Rauchentwicklung. Beim Anzünden musst du zudem auf keine Anzündhilfen zurückgreifen und kannst bereits nach fünf Minuten eine gleichmäßige Flamme genießen.

 

3. Langlebigkeit

Feuerschalen und -körbe aus Töpferware sind besonders anfällig auf Frost und Feuchtigkeit und es können schnell Risse und Sprünge entstehen. Feuerschalen aus Metall können hingegen das ganze Jahr über draußen stehen bleiben. Einziger Nachteil dabei? Es entstehen unschöne Rostflecken. Einfache Feuerschalen sind zudem meist nur 1-2 mm stark. Bei einer häufigen Nutzung im Freien beträgt die Lebensdauer daher nur etwa 3-5 Jahre.

Kalayo Feuersäulen werden aus Edelstahl und Aluminium gefertigt und sind daher besonders witterungsbeständig. Die hochwertigen Materialien sind rostfrei und so besonders langlebig und widerstandsfähig. So kannst du die einzigartige Atmosphäre des Feuers nicht nur zu jeder Jahreszeit und für 365 Tage im Jahr in deinem Außenbereich genießen, sondern dich auch für zahlreiche weitere Jahre daran erfreuen.

 

4. Pflege und Reinigungsaufwand

Damit eine Feuerschale länger intakt bleiben kann, gilt es, sie mit Öl zu behandeln und mit dem Feuer einzubrennen. Doch auch dann kann sich der Rost bereits nach kurzer Zeit wieder bemerkbar machen. Nach der Benutzung gilt es, den groben Schmutz zu entfernen und mit einem feinen Tuch und etwas Waschbenzin die Schale zu reinigen. Auch sind je nach Material danach meist weitere Maßnahmen mit speziellen Pflegemitteln vonnöten.

Im Gegensatz dazu bleibt der Feuergenuss mit Kalayo eine saubere Sache. Der speziell entwickelte Brennstoff in Form der Kalayo Sticks hinterlässt kaum Rückstände. Und durch die fast vollständige Verbrennung im Inneren der Brennkammer hält sich der Reinigungsaufwand bei der Feuersäule äußerst gering. Mithilfe des Kalayo Tools kannst du den Kalayo Brenner schnell und einfach von den Ascheresten entfernen. Ein weiterer Vorteil? Deine Kleidung riecht nach einem Abend am Feuer nicht mehr nach Rauch und muss nicht sofort in die Waschmaschine.

 

Unser Fazit: Kalayo überzeugt in jeder Hinsicht und führt magische Feuermomente in die Zukunft. Und das ganz ohne Rauch, Ruß und Funken. Mit den unterschiedlichen Größen und Farben Edelstahl, Anthrazit, Nero und Weiß hast du außerdem die Möglichkeit sie perfekt an deinen Garten anzupassen. Entdecke jetzt unser Sortiment und lass dich inspirieren.

Kalayo – Die Flamme mit Steel.