• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

3 DIY Deko-Ideen für Ostern

Ostern steht endlich wieder vor der Türe und beschert uns nicht nur mit leckerem Essen, sondern auch mit bunten Gärten und leuchtenden Kinderaugen. Um deinen Garten für das Osterfest perfekt zu gestalten, zeigen wir dir hier 3 schöne DIY-Ideen für deine perfekte Osterdeko. Und das Beste daran? Sie sind in nur wenigen Schritten schnell gemacht und eine ideale Unterhaltung für Groß und Klein.

 

1. Osterkranz selber basteln

Das Nummer eins Deko-Stück zu Ostern ist natürlich: Der Osterkranz. Ganz egal ob an der Eingangstüre, am Tisch oder der Wand: Osterkränze sind an jedem Ort ein wahrer Blickfang und steigern die Vorfreude auf das Osterfest. Umso besser, wenn du deiner Kreativität freien Lauf lassen und einen individuellen Osterkranz ganz nach deinen Wünschen gestalten kannst. Mit diesem DIY wird dein nächster Osterkranz garantiert zum Hingucker, also los geht‘s!

 

Du brauchst:

Lange, dünne Zweige oder Halme aus deinem Garten

Etwas dickere Äste (Wichtig: Achte darauf, dann sich die Zweige und Äste gut biegen lassen, damit du sie leichter formen kannst.)

Wickeldraht

Heißklebepistole

Deko-Elemente zum Verzieren: Bunte Bänder, Eier, Blätter etc.

Und schon kann es losgehen:

  1. Forme mit den dünnen Zweigen einen Kreis. Die Dicke und den Durchmesser kannst du ganz an deine Vorstellungen anpassen.
  2. Wickle nun etwas Draht um deine Zweige, sodass sie gut zusammenhalten.
  3. Wenn die Grundform steht, kannst du damit beginnen, dickere Äste mithilfe des Drahts an den Zweigen zu befestigen. Und schon ist der Rahmen fertig.
  4. Jetzt geht es ans Ausschmücken. Mithilfe der Heißklebepistole und dem Draht kannst du nun nach Belieben bunte Eier, Schleifen, Blätter, Kunstblumen oder Federn an deinem Kranz befestigen.
  5. Für den letzten Schliff noch eine große Schleife zum Aufhängen anbringen und fertig ist der Osterkranz.

 

Tipp: Wer sich auch noch nach Ostern an dem Kranz erfreuen will, kann die Osterelemente entfernen und den Kranz mit bunten Frühlingsblumen aus Kunststoff neu beleben. So hat man auch nach Ostern noch lange Freude daran.

2. Ostereier mit Serviettentechnik

Bunte Ostereier sind ein Muss für jedes Osterfest. Insbesondere das Bemalen ist für die Kleinsten in der Familie eine tolle Unterhaltung. Doch wie wäre es damit, beim nächsten Mal-Spaß einfach mal etwas Neues auszuprobieren? Denn neben dem normalen Anmalen gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, deinen Ostereiern etwas Farbe zu verpassen. Probiere es doch mal mit der Serviettentechnik!

 

Du brauchst:

Servietten mit unterschiedlichen Motiven, Farben und Mustern

Ausgeblasene Eier oder Kunststoffeier

Serviettenkleber

Schere

Pinsel

Eine Schnur zum Aufhängen

Zahnstocher

So funktioniert’s:

  1. Den Zahnstocher in kleine Stücke schneiden und das Band mit einem Knoten daran befestigen. Nun das Holzstück in das untere Loch des Eis stecken und schon kann es im Anschluss zum Trocknen aufgehängt werden.
  2. Nimm nun die Servietten zur Hand und entferne die oberste Schicht mit den Motiven vom Rest.
  3. Schneide deine Lieblingsmotive aus den Servietten aus und achte darauf, dass sie nicht zu groß für das Ei sind.
  4. Nun den Pinsel in den Serviettenkleber eintauchen und das Motiv vorsichtig am Ei festkleben.
  5. Wenn du alle Motive auf deinen Eiern festgeklebt hast, kannst du jedes Ei komplett mit dem Kleber bepinseln. So glänzen sie von allen Seiten und kommen perfekt zur Geltung.

Tipp: Wer Lust hat, kann auch das ganze Ei mit Serviettenstücken bekleben. Achte dabei darauf, nur kleine Stücke zu verwenden. So wirft die Serviette keine Falten und die Oberfläche bleibt ebenmäßig und glatt.

 

3. Tischdeko für den letzten Schliff

Auf dem Ostertisch darf neben einem leckeren Essen und zahlreichen Eiern vor allem eines nicht fehlen: Frische Frühlingsblumen. Und damit die zahlreichen Blüten auch ordentlich zur Geltung kommen, kannst du aus Eierschalen schnell und einfach kleine Vasen basteln.

 

Du brauchst:

Eier

Kleine Blümchen und Blüten aus deinem Garten

Eierpappe

Eine große Nadel

Los geht’s: :

  1. Eier vorsichtig ausblasen, indem du mit der Nadel ein kleines Loch am oberen und unteren Ende bohrst. Anschließend gründlich ausspülen.
  2. Nun das obere Loch des Eis mit der Nadel vorsichtig vergrößern.
  3. Blumen zurechtschneiden, damit sie gut ins Ei passen.
  4. Nun das Ei mit frischem Wasser füllen, die Blumen in die Öffnung stecken und für mehr Halt die Eier in die Eierpappe setzen.

 

Wir wünschen dir frohe Ostern und viel Spaß beim Nachbasteln!