• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

3 grüne Pasta-Rezepte für deinen Frühlingsbeginn

Bärlauch, Spinat und Chinakohl haben im Frühling Hochsaison und bieten die perfekte grüne Zutat für simple und abwechslungsreiche Pasta-Rezepte. In diesem Artikel zeigen wir dir 3 Pasta-Variationen, die nicht nur saisonal und lecker sind, sondern auch eine vitaminreiche Abwechslung auf deinen Teller bringen. Zudem dauert kein Rezept länger als 10 Minuten und ist perfekt, für wann immer es mal etwas schneller gehen soll.  

  

1. Tagliatelle mit Bärlauchpesto

Ein Bärlauchpesto ist ruckzuck gemacht und gibt eine schmackhafte Alternative zu Pesto aus dem Einzelhandel. Ab Mitte März beginnt die Bärlauch-Saison. Dabei ist er nicht nur im eigenen Garten, sondern auch an zahlreichen Orten in der Natur zu finden. Frischen Bärlauch findest du vor allem in Laubwäldern oder Auwäldern und kannst ihn dabei leicht am Knoblauchgeruch erkennen.  

Tipp: Wenn du Bärlauch sammeln gehst, achte darauf, nicht mehr als zwei Blätter pro Pflanze zu ernten und die Blätter abzuschneiden, statt sie abzureißen. So schadest du den Pflanzen nicht und sie können in Ruhe weiter gedeihen.   

  

Zutaten für 4 Personen: 

 

200 g frischen Bärlauch  

50 g Pinienkerne 

50 g Parmesan 

Salz 

Pfeffer  

150 ml Olivenöl 

1-2 Knoblauchzehen 

Ca. 100 g Tagliatelle pro Person 

 

Und so geht’s:  

 

  1. Tagliatelle in reichlich kochendem Salzwasser weichkochen.
  2. Zunächst die Bärlauchblätter waschen und in kleinere Stücke schneiden. 
  3. Nun in einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne kurz anrösten. Als Alternative kannst du auch Sonnenblumenkerne oder Walnüsse nehmen. 
  4. Die Bärlauchblätter zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben oder mit einem Pürierstab kräftig durchmixen. 
  5. Jetzt noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig. 

 

Wer lieber etwas mehr macht, kann das Pesto auch in heiß ausgespülte Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Mit einem Schuss Öl obendrauf hält sich das Pesto bis zu zwei Wochen.  

  

2. Spinat-Spaghetti mit Sahnesauce 

Spinat ist in der Küche ein wahrer Alleskönner und lässt sich mit zahlreichen Gerichten kombinieren. Der frische Frühlingsspinat hat ab März wieder Saison und findet sich schon jetzt zur frischen Ernte in vielen Gärten. In Kombination mit einer cremigen Sahnesauce eignet er sich perfekt, um zusammen mit Spaghetti ein schnelles und simples Gericht voller Vitamine zu zaubern.  

  

Du brauchst für 4 Personen:  

  

500 g Spinat 

1 Zwiebel 

1 große Knoblauchzehe 

1 Schuss Olivenöl 

Pfeffer 

Salz 

Muskat 

250 ml Sahne  

Ca. 100 g Spaghetti pro Person  

 

Tipp: Als vegane Alternative kann man statt Sahne auch Sojasahne verwenden. Diese ist genauso cremig und passt perfekt zu frischem Spinat.

Zubereitung:

  1. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. 
  2. Spinat waschen und wenn nötig in kleinere Stücke zerrupfen. 
  3. Zwiebel und Knoblauch in Stücke hacken und mit etwas Öl in einer Pfanne glasig anbraten. 
  4. Nun den frischen Spinat hinzugeben und gut verrühren bis der Spinat zusammenfällt. 
  5. Jetzt die Sahne hinzufügen und die Sauce für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Danach mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken - und schon kann serviert werden. 

  

3. Nudelpfanne mit Chinakohl

Ein weiteres 10-Minuten-Rezept ist eine klassische Nudelpfanne mit Chinakohl. Der winterharte Kohl ist besonders anspruchslos und über den Winter in zahlreichen Beeten zu finden.  Schnell angedünstet und mit Nudeln kombiniert schmeckt er zu jeder Jahreszeit und ist die perfekte Zutat für simple und schmackhafte Rezepte.   

  

Zutaten:  

500 g Chinakohl 

2 Stück Lauch  

80 g Speck oder Tofu nach Wahl  

1 Bund Petersilie 

1 Schuss Öl 

1 halber TL Kümmel 

Salz 

Pfeffer 

Ca. 100 g Farfalle pro Person

Und schon kann es losgehen:  

  1. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen
  2. Währenddessen den Chinakohl, die Petersilie und den Lauch waschen und zusammen mit dem Speck oder Tofu in kleine Stücke schneiden. 
  3. Alle Zutaten mit etwas Öl in einer Pfanne scharf anbraten und danach zugedeckt dünsten lassen. 
  4. Nun die gekochten Nudeln in die Pfanne hinzugeben und alles gut miteinander vermischen. 
  5. Jetzt noch mit etwas Kümmel, Salz und reichlich Pfeffer abschmecken und schon ist das Gericht fertig. 

 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!