• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

Drei-Gänge-Menü mit dem Star der Saison: Spargel

Ein Gemüse für Suppe, Salat und Hauptgang? Spargel macht’s möglich! Ganz egal ob in weiß, grün oder violett: Die schlanken Stangen eignen sich perfekt, um ein komplettes Menü voller Vitamine zu zaubern. Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du als Vorspeise eine leckere Spargelcremesuppe kochst, gefolgt von einem Spargelrisotto als Hauptgang und einem erfrischenden Spargelsalat als Beilage. Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachkochen und Ausprobieren! 

  

1. Vorspeise: Klassische Spargelcremesuppe

Jeder kennt und liebt sie: Die Spargelcremesuppe. Der Klassiker ist in nur 6 Arbeitsschritten gemacht und bietet eine schmackhafte Vorspeise, die in der Spargelsaison auf keinen Fall fehlen darf.   

 

Zutaten für 4 Personen: 

500 g Spargel (Nach Belieben weißen oder grünen Spargel) 

500 ml klare Gemüsesuppe 

2 EL Butter 

Zwiebel  

50 ml Weißwein  

200 ml Sahne (Als Alternative kannst du auch Sojasahne verwenden) 

Salz 

Pfeffer 

Muskatnuss 

  

Zubereitung: 

  1. Den Spargel gründlich schälen und die holzigen Enden abschneiden. Nun den Spargel gemeinsam mit dem Zwiebel in kleine Stücke schneiden. 
  2. In einem großen Topf die Butter schmelzen lassen und anschließend die Zwiebelstücke glasig anbraten. 
  3. Nun die Spargelstücke hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 
  4. Alles mit einem Schuss Weißwein ablöschen und die Gemüsesuppe und Sahne hinzufügen. 
  5. Die Suppe nun für 20-30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Spargelstücke weich geworden sind. 
  6. Anschließend die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und servieren. 

  

2. Beilage: Spargelsalat mit Erdbeeren 

Erfrischend, leicht und lecker – dieser Spargelsalat bringt Abwechslung in die Salatschüssel und einen gesunden Snack für Tage, an denen es mal schnell gehen soll.   

 

 

Zutaten:  

500 g grünen Spargel 

250 Erdbeeren  

8 Hände voll Salat (Tipp: Rucola oder Babyspinat passen besonders gut dazu) 

2 EL Balsamicoessig 

4 EL Olivenöl  

2 EL Pinienkerne  

60 g Parmesan  

Salz 

Pfeffer 

2 TL Zucker oder Honig  

  

Und so wird’s gemacht:  

  1. Spargel, Erdbeeren und Salat gründlich in einem Sieb waschen. 
  2. Anschließend die Enden des Spargels entfernen und den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Nun den Spargel in etwas Salzwasser bissfest kochen.
  4. Währenddessen die Erdbeeren halbieren und große Salatblätter zerkleinern. 
  5. Sobald der Spargel fertiggekocht ist, kannst du ihn mit den Erdbeeren und Salatblättern vorsichtig in einer großen Schüssel vermengen. 
  6. Für das Dressing den Balsamicoessig mit dem Öl, einer Prise SalzPfeffer und etwas Zucker oder Honig zusammenrühren. 
  7. Den Salat mit dem Dressing verrühren und je nach Belieben nachwürzen. Abschließend alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Pinienkernen und Parmesanscheiben garnieren. 

  

3. Hauptgang: Spargelrisotto mit grünem Spargel 

Was gibt es Besseres als ein cremiges Risotto? Und in Kombination mit grünem Spargel und reichlich Parmesan ist schnell ein simples, aber leckeres Hauptgericht gezaubert.  

 

Das brauchst du für 4 Personen: 

300 g Risottoreis  

500 g grüneSpargel  

800 ml Spargelfond  

1 große Zwiebel  

2 EL Butter  

100 ml Weißwein  

1 Schuss Olivenöl 

80 g Parmesan  

Salz 

Pfeffer 

  

Und schon kann es losgehen:  

  1. Für das Risotto zunächst den Spargel schälen und die holzigen Enden entfernen. 
  2. Für den Spargelfond nun 800 ml Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und den Spargel darin bissfest kochen. Anschließend den Spargel vorsichtig aus dem Wasser nehmen und mit kalten Wasser abschrecken. Den Spargelfond für später zur Seite stellen.
  3. Den Zwiebel in kleine Stücke schneiden und mit etwas Olivenöl in einem Topf glasig anbraten. 
  4. Nun den Risottoreis in den Topf hinzufügen, kurz andünsten und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. 
  5. Sobald der Wein völlig eingekocht wurde, nach und nach den Spargelfond hinzugießen. Nun unter Rühren den Reis darin köcheln lassen, bis er schön cremig und bissfest ist. 
  6. Zum Schluss die Butter, den geriebenen Parmesan und die zuvor gekochten Spargelstücke hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

 

Tipp: Damit dein Risotto besonders cremig wird, kannst du die Butter und den Parmesan nicht unterrühren, sondern langsam mit dem Reis in einer Pfanne schwenken. So wird das Risotto besonders sämig und luftig.  

 

Wir wünschen einen guten Appetit und eine köstliche Spargelzeit!