• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

Die schönsten Ideen zur Gartengestaltung – 5 Inspirationen für deinen Garten

Die warmen Temperaturen laden dazu ein, zahlreiche Stunden im Garten zu verbringen und sich an der beruhigenden und schönen Umgebung zu erfreuen. Wer jedoch noch auf der Suche nach Inspirationen für die eigene Gartengestaltung ist, ist hier an der richtigen Stelle. Wir zeigen dir fünf Ideen und wertvolle Tipps und Tricks, die bei der Gestaltung von Terrasse, Vorgarten und Co. nicht außer Acht gelassen werden sollten.

AdobeStock_204233351© Photographee.eu - stock.adobe.com (204233351)

 

1. Mit Bäumen und Sträuchern zur Wohlfühloase

Im Garten darf vor allem eines nicht fehlen: ausreichend Grün. Große Sträucher, Hecken und Bäume können schnell mehr Abwechslung in den Garten bringen. Jedoch ist es nicht immer leicht, damit ein harmonisches Gesamtbild zu erschaffen. Unser Tipp: Anstatt die Bäume und Sträucher nur am Rand deines Gartens zu platzieren, können sie im Inneren eine ganz neue Dynamik erschaffen. Durch einzelne Büsche und Sträucher, die – mal mehr, mal weniger – in die Mitte des Gartens ragen, entsteht mehr Natürlichkeit und Spannung. Auch der Standort von Bäumen hat eine große Wirkung auf die Optik des Gartens. So können malerische Bäume, wie die Magnolie oder die Weide, bereits allein den Garten zum wahren Blickfang machen.

AdobeStock_85221477© ArtushFoto - stock.adobe.com (85221477)

 

2. Das passende Material 

Egal ob bei Wegen, Mauern oder Möbeln: Holz, Beton und Kies zählen in der modernen Gartengestaltung zu den Favoriten und lassen sich elegant aufeinander abstimmen. Aber auch Naturstein oder Metall bringen Abwechslung in den Outdoor-Bereich und sind zudem äußerst langlebig. Durch Wege aus Kies und einer Terrasse aus eleganten Betonplatten lassen sich klare und moderne Strukturen im Garten erschaffen. Besonders beliebt sind auch Kiesflächen, die anstelle von einem Rasen angelegt werden. Sie brauchen kaum Pflege und lassen sich auch individuell mit einzelnen Zierpflanzen gestalten.

AdobeStock_354152559© Daniel Beckemeier - stock.adobe.com (354152559)

 

3. Wasser für Erfrischung und Entspannung 

Im Sommer darf auch ein kühles und erfrischendes Nass nicht fehlen. Wer keinen Platz für einen Pool hat, kann mit schmalen Bachläufen, runden Becken oder einem kleinen Teich verspielte Elemente im Garten erschaffen. Plätschernde Wasserspiele sorgen für eine entspannte Atmosphäre und können auch im Vorgarten für das gewisse Etwas sorgen. Und wer auch den Tieren bei den heißen Temperaturen etwas Gutes tun will, kann mit einem Vogelbecken zahlreiche Besucher in den Garten locken. Wie man eine Vogeltränke aus Beton ganz einfach selbst machen kann, zeigen wir dir hier: https://grdn.de/news/do-it- yourself/muttertag/.

AdobeStock_218277662© Norbert - stock.adobe.com (218277662)

 

4. Wege für mehr Struktur und Gliederung 

Wege bekommen in der Gartengestaltung häufig wenig Beachtung, dabei können sie eine wichtige gestalterische Funktion einnehmen. Durch verschlungene Wege, Kurven und sogar Treppen können auch kleine Gärten groß gestaltet werden. Auch klare und gerade 

Strukturen können modernen Gärten den letzten Schliff verpassen. Hier gilt: Plane die Wege am besten gleich zu Beginn in deine Gartengestaltung ein. So lassen sich Blumen, Hecken und Co. elegant daran anpassen und wunderschöne Ecken zum Entspannen gestalten. Je nachdem, wie häufig die Wege benutzt werden, kannst du auch hier mit unterschiedlichen Materialien für Abwechslung sorgen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem romantischen Pfad aus Baumscheiben? Oder mit einer Kombination aus Kies und natürlichen Steinplatten?

AdobeStock_84918136

© Olena Bloshchynska - stock.adobe.com (84917136)

 

5. Private Sitzplätze 

Gemütliche Sitzplätze sind im Garten ein Muss. Der Klassiker ist eine Terrasse aus einem einladenden Holzdeck, die durch gemütliche Bänke und Stühle das Wohnzimmer nach draußen holt. Aber auch an anderen Stellen kann man im Garten durch vereinzelte Sitzplätze private und erholsame Oasen erschaffen. Damit deine Sitzplätze inmitten des Gartens nicht etwas verloren wirken, können Abgrenzungen mit Mauern und Pflanzen für mehr Struktur sorgen. Geschwungene Wege können auch hier den Weg zum Sitzplatz verschönern und abwechslungsreicher machen.

AdobeStock_194232768© Ekaterina Elagina - stock.adobe.com (194232768)

Vor dem Gestalten eines neuen Sitzplatzes solltest du dir zudem Gedanken machen, wofür genau du ihn benutzen möchtest. Soll es eine gemütliche Leseecke werden, dein neuer Platz für das Sonntagsfrühstück oder ein großzügiger Raum, um Gäste zu empfangen? Zudem sollte auch hier nicht die passende Beleuchtung vergessen werden. Mit romantischen Lichtern kann selbst die letzte Ecke im Garten auch nachts noch optimal genutzt werden.

AdobeStock_357809510© Tomasz Zajda - stock.adobe.com (357809510)