• Kostenlose Lieferung ab 150,00 €
  • Lieferung in 3-5 Werktagen
  • 14 Tage Rückgaberecht

Sonnenschutz für den Garten: 6 Ideen für idealen Schatten

Um sich im Sommer im Garten in Ruhe erholen zu können und nicht zu viel Sonne abzubekommen, ist ein passender Sonnenschutz besonders wichtig. Damit ihr diesen Sommer nicht zu viel in der Sonne brutzeln müsst und trotz heißer Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt, zeigen wir euch 6 tolle Lösungen für idealen Sonnenschutz im Garten – die zudem auch in der Gartengestaltung besondere Akzente setzen können. 

AdobeStock_317234288

© janvier - stock.adobe.com (317234288)

 

1. Modernes Sonnensegel

Sonnensegel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und erschaffen durch die vielfältige Auswahl an Größen und Formen hervorragenden Schatten. Durch die schlichte und moderne Ästhetik passen sie sich jedem Außenbereich individuell an und lassen sich schnell und problemlos auf- und abbauen. Der besondere Vorteil des Sonnensegels: Es lässt sich flexibel an mehreren Orten aufstellen und vielseitig einsetzen. Ob nun über einer Sitzgruppe auf der Terrasse, über einer Spielecke der Kinder oder mitten im Garten. 

AdobeStock_24114863

© contrastwerkstatt - stock.adobe.com (24114863)

 

2. Sonnenschirm

Eine günstige Alternative zum Sonnensegel sind die klassischen Sonnenschirme. Der Nachteil: Durch ihre Form können sie nur begrenzt Schatten spenden und zu starker Wind kann günstige Schirme schnell ins Wanken bringen. Bei der Auswahl des richtigen Sonnenschirms sollte man daher auch auf den Kauf eines passenden Sonnenschirm-Ständers achten. Wer sich nach mehr Schatten sehnt, findet aber auch hier eine große Auswahl an Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem großen Ampel-Sonnenschirm über der Essecke? Kleine Sonnenschirme bieten sich vor allem auf Balkonen und Terrassen mit wenig Platz gut an – und können dabei schöne farbliche Akzente setzen. 

AdobeStock_63189775

© Unclesam - stock.adobe.com (63189775)

 

3. Markisen 

Die Allrounder schlechthin sind ganz klar Markisen. Egal ob auf Balkon oder Terrasse: Markisen sind durch ihre platzsparenden Eigenschaften und den schnellen Auf- und Abbau besonders beliebt. Zudem sind sie im eingefahrenen Zustand kaum zu entdecken und können so effektiv vor Wettereinflüssen geschützt werden. Und durch die große Auswahl an Designs und Farben kann ein harmonisches Gesamtbild mit dem Rest des Außenbereichs erschaffen werden. 

Tipp: Beim Kauf einer neuen Markise lohnt es sich auch, darauf zu achten, dass die Stoffe wasserabweisend und reißfest sind und einen guten UV-Schutz bieten. 

AdobeStock_85256708

© Jérôme Rommé - stock.adobe.com (85256708)

 

4. Terrassenüberdachung 

Eine Terrassenüberdachung bietet sich an, wenn du auch bei Regen nicht auf einen Grillabend im Garten verzichten magst und nach einem zuverlässigen Schutz für viele Jahre suchst. Das Besondere einer Terrassenüberdachung ist, dass man sie perfekt an das Haus und den Garten anpassen kann und sie zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung bieten. Eine verglaste Terrassenüberdachung bietet zum Beispiel den Vorteil, dass der Blick auf den Himmel frei bleibt. Da es bei starker Sonnenstrahlung darunter aber ganz schön heiß werden kann, kann auch hier die Überdachung mit einer Markise kombiniert werden. Und egal ob Metall, Holz oder Kunststoff: Die robuste Konstruktion hält garantiert jedem Wetter stand. 

AdobeStock_71937490

© js-photo - stock.adobe.com (71937490)

 

5. Pergola 

Eine Terrassenüberdachung wird oft mit einer Pergola verwechselt, jedoch besteht zwischen den beiden Varianten ein entscheidender Unterschied. Während Terrassenüberdachungen ein festes Dach besitzen, ist das bei Pergolen nicht der Fall. Die luftigen Schattenspender waren bereits in der Antike rund ums Mittelmeer verbreitet und beliebt. Häufig findet man bei Pergolen ein Lamellendach, das für angenehmen Schatten sorgt, die Sonne jedoch nicht komplett abschirmt. Oft wird eine Pergola auch als Rankhilfe für zahlreiche Pflanzen verwendet, wodurch sie besonders schön zur Geltung kommen. So kann der Sonnenschutz durch Weinranken und Kletterpflanzen mit bunten Blüten harmonisch in die Gartengestaltung mit einfließen. 

AdobeStock_216321217

© Kristina Blokhin - stock.adobe.com (216321217)

 

6. Pavillon

Eine weitere freistehende Variante mit besonderem Charme ist der Pavillon. Auch hier gibt es bei der Auswahl von Design und Materialien zahlreiche Möglichkeiten. Während einfache Pavillons bereits kostengünstig im Baumarkt zu erwerben sind, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, sich einen robusten Pavillon selbst zu bauen oder anfertigen zu lassen. Vor allem in großen Gärten kann ein freistehender Pavillon wunderschöne Akzente setzen, einen einzigartigen Ruhepol erschaffen und die Gartengestaltung dadurch elegant abrunden. 

AdobeStock_125543787

© nalidsa - stock.adobe.com (125543787)